Über Mich

Marion Ritzinger

Künstlerin Kunsttherapeutin Kreativtrainerin KinderYogaLehrerin Gärtnerin Tänzerin ...

Vielseitig ist das Wort, das mich am besten beschreibt. So bin ich auch zu meinem Künstlernamen MariONE gekommen - MariONE steht für Einheit und Vielfalt gleichermaßen: Einheit mit dem Selbst und dem Sein! Vielfalt an kreativen Medien, Inputs und Angeboten!

Seit frühester Kindheit sind meine Interessen und auch Talente breit gestreut: so hab ich zB schon mit fünf Jahren ganz alleine meine Fahrrad-Pedale umgeschraubt und sie gleichgestellt montiert, damit ich Känguru spielen konnte. Ich habe eine riesige Rasenmäher-Schachtel tapeziert und daraus ein Spiel-Häuschen werden lassen. Als mein Papa meine Kinderzimmermöbel selbst gebaut hat war ich auch mit dabei. Gebastelt wurde sowieso bei jeder Gelegenheit und mein Zimmer hab ich recht oft umgestellt und umgestaltet.

Mit etwa 14 Jahren habe ich zu nähen begonnen - was bis heute eine ganz große Leidenschaft von mir ist. Moralische und ethische Themen sind mir wichtig und gerade was Mode und die Herstellung dieser betrifft fühle ich mich ein Stück weit unabhängig vom Konzern- und KonsumWahn durch die Fähigkeit selbst zu schneidern!
Als ich 17 war, ist die "Reservierungstechnik" WACHSBATIK in mein Leben gekommen, Einmal ausprobiert, autodidakt erlernt, sämtliche Tricks und Möglichkeiten entdeckt und erarbeitet und bis heute kann ich nicht davon lassen. Die Batik begleitet mich mittlerweile mein halbes Leben und ist ein wichtiger Teil von mir. Gut zehn Jahre war ich mit meiner Kunst auf Messen, Märkten und Ausstellungen fast in ganz Österreich unterwegs. Nun biete ich BATIK-Workshops an (siehe Rubrik Batik).

Nach mehreren Umzügen habe ich was Garten-Anlegung und -Gestaltung, Hochbeet-Bau und Gartenbewirtschaftung mit Augenmerk auf Selbstversorgung betrifft, einiges an Erfahrungen gesammelt. Aktuell beschäftige ich mich mit der Pilzzucht im eigenen Garten.
Bei Renovierungs- und Sanierungsarbeiten packe ich sehr gerne mit an. Das Bewohnen mehrerer alter Häuser hat so manche handwerkliche Fähigkeiten wachsen lassen - inzwischen hab ich mit Rigips gearbeitet, gespachtelt, verputzt, Laminat und Fliesen verlegt. Ich habe meine Küche selbst entworfen und gebaut, die Wände mit Mosaik gestaltet, ... Besonders interessiert mich das Bauen mit natürlichen Rohstoffen wie Lehm, Hanf, Holz - ein Projekt für die Zukunft...

Schon immer tanke ich in der Natur auf, brauche den täglichen Spaziergang wie Andere den morgendlichen Kaffee, bis sehr gerne in den Bergen unterwegs und schätze besonders die Energie über 1500 Meter Seehöhe.

Ich drücke mich auch sehr gerne über den Körper aus, bin leidenschaftliche Tänzerin: Bauchtanz, Fünf-Rhythmen-Tanzen und sehr gerne bei guten (aber mittlerweile rar gewordenen) Rocksteady und Roots-Reggae Konzerten.

Neben meiner künstlerischen Tätigkeit habe ich in vielen verschiedene Berufssparten hineingeschnuppert (Kellnerin, Köchin, Bürokauffrau, Kindermädchen - privat und öffentlich, Holz-, Glas- und Metallproduktion, Kommissioniererin, Verkäuferin, Floristin, Dekorateurin, ... ) Doch nirgends habe ich es lange ausgehalten, mit Routine und starrem Arbeitsalltag kann ich bis heute nicht gut umgehen.

So hat mich das Leben zur multimedialen Kunsttherapie geführt. Hier kann ich endlich auch beruflich rausholen was alles in mir steckt und dabei noch andere Menschen dazu ermutigen und ihnen klarmachen, dass auch in ihnen sehr viel mehr steckt, als in der oft tristen Berufswelt überhaupt gefragt ist. Ich freue mich immer wenn ich dabei sein darf, wenn Klienten wachsen und entdecken wie wichtig das Leben nach der Arbeit ist, also ihr eigenes Leben und dieses dann wieder aktiv gestalten anstatt sich passiv abzulenken.

Die multimediale Methode ist ein großartiges Instrument um sich seiner Selbst (wieder) bewusst zu werden  - von einem unbewussten in einen bewussten Ausdruck zu kommen - und das mit verschiedensten kreativen Hilfsmitteln! Und liegt gerade kein konkretes Thema an, das künstlerisch-therapeutisch bearbeitet/ausgedrückt werden möchte, so ist das KreativTraining eine herrliche Möglichkeit sein Selbst wieder mehr zum Zug kommen zu lassen - besonders für Kinder und Jugendliche um zB. den Selbstwert zu stärken, ein gesundes Selbstbild zu schaffen, zu prägen und somit präventiv zu wirken.

Ich übe mich in Innenschau mittels Yoga und Meditation und bin aktuell in Ausbildung zur Yogalehrerin für Kinder
und Jugendliche. (siehe Rubrik Kinder-Yoga)

Der folgende Satz hat mich in meinem Leben schon so oft aus zeitweiligen "Löchern" geholt und ist zu meinem
Lebensmotto geworden:

Indem wir unserer Kreativität freien Lauf lassen,
beginnen wir unsere Gefühle und Gedanken zu ordnen,
wodurch Raum entsteht für neue Möglichkeiten des Erlebens!!!